Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/24/d107684826/htdocs/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1966
Vorbericht Bezirksliga 17/18 SV Seibranz – SG Argental | SV Seibranz

Vorbericht Bezirksliga 17/18 SV Seibranz – SG Argental

Vorbericht

 3. Spieltag SV Seibranz – SG Argental

 Liebe Fußballfreunde,

 zum zweiten Heimspiel der neuen Saison 2017/2018 begrüße ich alle Zuschauer, die Gäste von der SG Argental sowie die Schiedsrichter der heutigen Begegnungen.

Mit dem Sieg in Baindt und dem Remis gegen den SV Beuren ist die Mannschaft von Thomas Hess gut in die Saison gestartet. Die Offensive, früher das Prunkstück des SVS, kann Ihr Potential noch nicht völlig ausschöpfen. Dafür stand die Defensive in den ersten beiden Spieler gut.

Nach dem Umbruch im Sommer zeigt die Mannschaft ein neues und vor allem junges Gesicht. Die ersten beiden Partien wurden mit einem Durchschnittsalter von ca. 22 Jahren gespielt. Nach dem Abgang von K. Kaufmann, dem Karierende der Sailer-Brüder sowie P. Zollikofer, N. Sauter und M. Fischer die teilweise Berufsbedingt oder aus persönlichen Gründen kürzer treten werden.

Aufgefangen werden konnte dies durch den Neuzugang J. Schöllhorn (SG Hauerz/Dietmanns), der Reaktivierung von A. Zingale, talentierten Jugendspieler sowie von Jungs die letzte Saison noch in der Zweiten spielten und jetzt gefordert sind.

Heute ist die SG Argental mit Ihrem Trainer Philipp Meissner zu Gast im Seibranzer Stadion. Die Bilanz der letzten Saison ist ausgeglichen. Zuhause gab es einen kuriosen 5:4 Sieg und auswärts verlor das Team in letzter Minute 3:2 durch einen Foulelfmeter. Die SGA startet denkbar schlecht in die Saison, daheim setzte es eine 2:4 Niederlagen gegen den TSV Meckenbeuren und am zweiten Spieltag auswärts ein 4:3 in Tettnang. Der Kader der Argentaler blieb soweit zusammen, einem Neuzugang (Martin Gierer) steht ein Abgang (Kevin Basner) gegenüber. Gefährlich ist die SG weiterhin über die Zamarco-Achse sowie den Offensivkräften M. Späth und D. Glaser.

Weiterhin verletzt fehlt dem SV Seibranz Vize-Kapitän F. Tschugg, gute Besserung Fabi!

Die zweite Mannschaft verlor auch Ihr zweites Spiel der noch jungen Saison. Gegen die starke zweite Mannschaft des SV Beuren musste Sie ein 0:7 hinnehmen. Positiv stimmen dürfte die Mannschaft, dass letzte Saison zuhause ein 3:2 Sieg eingefahren wurde und auswärts ein 1:1.

Den heutigen Spielen wünsche ich einen spannenden und fairen Verlauf.

Auf geht’s SVS!

Florian Grotz

(Pressewart SV Seibranz)