Spielbericht SV Seibranz II – TSV Wohmbrechts II 2013/2014

SV Seibranz II – TSV Wohmbrechts II    2:2 (2:2)

Ein äußerst spannendes und gutes Kreisligaspiel sahen die Zuschauer in der Seibranzer Arena.

Gleich mit dem ersten Angriff ging der SVS in Führung. A. Vonier wurde vom Gästegoalie im Strafraum hart angegangen, den fälligen Foulelfmeter verwandelte R. Schele sicher (2. Minute). Anschließend kam der TSV besser ins Spiel und war die gefährlichere Mannschaft. Seibranz trat meistens mit Konter in Erscheinung. A. Vonier zielte bei einem dieser Konter zu schnell und traf nur den Pfosten. Durch eine Unaufmerksamkeit der Seibranzer Hintermannschaft konnte der TSV ausgleichen und kurz danach verdient in Führung gehen (30. + 35. Minute). Im direkten Gegenzug verwandelte R. Hierlemann einen schönen Spielzug über M. Fischer zum Ausgleich (36.).

In den zweiten 45 Minuten war der SVS die bessere Mannschaft und erspielte sich mehrere Großchancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. So scheiterten M. Fischer und J. Weder alleinstehend vor dem Torwart. Der TSV war durch Standards gefährlich, fand ansonsten aber keine spielerischen Mittel gegen einen stark aufspielende Seibranzer Mannschaft. Zehn Minuten vor Abpfiff hatte A. Pflug die größte Chance auf den Siegtreffer, scheiterte aber am Pfosten des TSV-Tors und verletzte sich dabei.

Somit endete das interessante, schnelle Spiel unentschieden. Das Seibranzer Team zeigte die stärkste Saisonleistung und verdiente sich diesen Punkt gegen den Tabellenvierten.