Spielbericht 2.Mannschaft SV Aichstetten II – SV Seibranz II 2013/2014

SV Aichstetten II – SV Seibranz II             1:1 (0:0)

Vorletzter gegen den Drittletzten der Tabelle, so lauteten die Vorzeichen dieser Partie. Der SVS nahm sofort das Heft in die Hand und war spielbestimmend, verpasste es aber sich Chancen herauszuspielen. Der äußerst holprige Platz sorgte für ein Festival der Fehlpässe und Stoppfehler.

Erst nach etwa 20 min hatte der SVS Chancen, die er jedoch aus eigener Unzulänglichkeit nicht verwerten konnte. Aichstetten war nur sporadisch gefährlich und sorgte nur durch Standards für Gefahr. Zudem schwächte sich der SVA nach 40 Minuten durch eine Gelb/Rote Karte selbst.

In der zweiten Hälfte ließ sich der Gastgeber mit Mann und Maus in die eigene Hälfte fallen und wartete auf Konter. Einer diesen Konter konnte der SVA nach einem katastrophalen Schnitzer der Seibranzer Hintermannschaft zur überraschenden Führung nutzen.

Fortan spielte nur noch Seibranz und hatte zahlreiche Chancen. Das Tor wollte aber nicht fallen. Erst in der 80. Minute wurde das Anrennen des SVS belohnt. Holger Zollikofer konnte den Ball aus spitzem Winkel über die Linie drücken. Nun setzte Seibranz nach und wollte den Sieg. Zunächst scheiterte wiederum H. Zollikofer am Pfosten, ehe A. Pflug mit einem Schuss aus 16 Metern die Unterkannte der Latte traf. Von dort sprang der Ball auf (bzw. hinter?) die Linie. Zu mehr reichte es aber trotz großem Aufwand nicht mehr.

Der SV Aichstetten freute sich nach dem Abpfiff über einen gewonnen Punkt. Seibranz hingegen, das in diesem Spiel nicht viel falsch gemacht hatte und viel Pech hatte, trauert zwei vergebenen Punkten nach.

SVS II:    Schele – Haller, Ostrowski (Jäger), Seeger, Weder (Vonier) – Krause, N. Sauter, Pflug, Fischer, Hafner – R. Heine (H. Zollikofer)