Spielbericht SV Seibranz – SV Neuravensburg 2013/2014

SV Seibranz  – SV Neuravensburg

In einem turbulenten Spiel setze sich die Grünhagel-Elf nach zwei Niederlagen in Folge wieder durch und beendete vorerst die Negativserie.

Bereits nach 5 Minuten konnte der SVS jubeln. P. Zollikofer schob nach schöner Ballstafette überlegt ein. In der 15 Minute schwächte sich der Gast durch eine rote Karte nach Tätlichkeit selbst. Als K. Kaufmann kurz vor dem Pausenpfiff einen berechtigten Foulelfmeter sicher verwandelte, schien die Messe gelesen.

Doch wie so oft in dieser Saison kam ein geschlagener Gegner wieder zurück. SVN-Goalgetter Reiter brachte den Gast auf 1:2 heran. Auch ein Eigentor der Gäste zum 3:1 und einen zweiten Platzverweis für den SVN sorgte nicht für die nötige Ruhe. Der SV Neuravensburg konnte in doppelter Unterzahl wiederum verkürzen. Jedoch beruhigte B. Angele die angespannten Seibranzer Nerven postwendend, als er nur 1 Minute nach dem Anschlusstreffer auf 4:2 erhöhen konnte. Mit dem Schlusspfiff scheiterte der eingewechselte D. Linge vom Elfmeter-Punkt, so dass es schlussendlich beim 4:2 blieb.

Drei Punkte, bissiges Zweikampfverhalten: so stellt man sich den SVS vor!!! Mit dem gleichen Engagement sollte nun auch am kommenden Wochenende gespielt werden, um gegen die heimstarken Kleinhaslacher zu punkten.