Spielbericht SV Seibranz – SV Neuravensburg 2015/2016

Tabellenführung

Durch die Niederlage der Ratzenrieder im Spiel gegen Maierhöfen, war bereits vor Spielbeginn klar, dass die Seibranzer mit einem Dreier die Tabellenspitze der Kreisliga A3 zurückerobern können. In der ersten Halbzeit war diese Tatsache scheinbar mehr Blockade als Motivation. Das Mittelfeld der Neuravensburger machte Druck und konnte nur selten daran gehindert werden ihr Spiel aufzuziehen. Hierbei fiel besonders der zurückgekehrte Kapitän F. Hirscher positiv auf, der das Spiel an sich riss und den Ton angab. Spielbestimmend dominierten die Neuravensburger den Großteil der ersten Halbzeit, wobei sie aber keine Torgefahr ausstrahlen konnten. Durch den starken Einsatz von S. Sailer im Mittelfeld, der dadurch ein wenig den Druck von der Seibranzer Abwehr nahm, ging man mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Neuravensburger die erste Großchance der Partie. Alleine auf den Seibranzer Torhüter zulaufend, versagten dem Stürmer aber die Nerven und er schob den Ball am langen Pfosten vorbei. Dies schienen die letzten Reserven der Neuravensburger gewesen zu sein. Seibranz kam nun immer besser ins Spiel und nahm das Mittelfeld mehr und mehr in Beschlag. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, war es F. Tschugg der den Ball zur 1:0 Führung einnicken konnte. 6 Minuten später vollstreckte P. Zollikofer zum 2:0, wobei sich der Seibranzer Torhüter, durch einen überlegten Befreiungsschlag, in die Vorlagengeberliste eintragen konnte. Nur 4 Minuten später erzielte F. Tschugg, nach Vorarbeit des eingewechselten D. Perka, seinen zweiten Treffer der Partie und erhöhte auf ein sicheres Polster von 3:0. Dieses Ergebnis wurde bis zum Schluss verwaltet, wobei die Neuravensburger den SVS auch nicht mehr wirklich in Verlegenheit bringen konnten. Tabellenspitze, Willkommen!