Spielbericht SG Hauerz/Dietmanns – SV Seibranz 2015/2016

Derbysieger!

Mit mehreren personellen Änderungen im Vergleich zur Vorwoche, startete der SVS in das Derby gegen die SG Dietmanns/Hauerz. Die Marschroute war nach dem Sieg der zweiten Mannschaft klar: drei Punkte mussten her.
Zu Beginn fand man wegen des durchgewürfelten Mittelfelds schwer ins Spiel. Man hatte wenige gelungene Aktionen und konnte seine spielerische Stärke nicht unter Beweis stellen. So war es ein Schuss von Mane “Müller” Gropper aus der zweiten Reihe, der als erlösender Keil die Tür zum Erfolg öffnen musste. Man nahm die Zweikämpfe nun an und fand somit besser ins Spiel. Die Strategie der Dietmannser war früh erkennbar – die gut besetzte Offensive der Seibranzer in Manndeckung nehmen, um dann mit langen Bällen Nadelstiche setzen zu können. Dass dieser Plan nicht aufging, war der gut gestellten Abwehrreihe um Kapitän Ando Kieble zu verdanken. In der 33 Minute erzielte Fabi Tschugg das 2:0 und man verabschiedete sich mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause.
Die Gangart in der zweiten Spielhälfte war dann etwas ruppiger. Mehrere gelbe Karten und wenig Spielfluss prägten eine nicht mehr ganz so temporeiche zweite Hälfte, die von den Seibranzern ohne Glanz heruntergespielt wurde. Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten kaum mehr. Ein gut getretener Freistoß wurde vom Torhüter des SVS glänzend pariert und eine Tormöglichkeit vom eingewechselten D. Linge nach guter Vorarbeit leider vergeben.
So trennte man sich letztlich verdient mit 2:0 und kann positiv in die kommenden Wochen starten. Diese bieten ein strammes Programm mit zwei Titelaspiranten und einem weiteren Derby vor der Brust.