Spielbericht SV Seibranz – FC Scheidegg 2015/2016

Beruhigender Dreier..

Der SVS spielte eine erste Halbzeit, wie man sie sich gerne das ganze Spiel gewünscht hätte. Auf einem guten Geläuf, ließ man den Ball in den eigenen Reihen laufen und den Gegner gleich mit. Chancen konnte man sich trotzdem keine wirklichen herausspielen, da man mit dem letzten Pass immer zu schlampig agierte und so nichts zwingendes bei heraussprang. So konnte immer ein Scheidegger klären und die Situation entschärfen. Zum Glück war ein weiteres Tor nach der neunten Minute auch gar nicht mehr nötig. Nach einem Freistoß von Ju Scheerer aus dem Halbfeld, konnte der Torwart den Ball nur nach vorne abprallen lassen, wo B. Angele den Abstauber beim zweiten Versuch über die Linie spitzelte.
In der zweiten Hälfte wurden die Gäste aus Scheidegg immer drückender. Der SVS gab das Spiel aus der Hand und reagierte nur noch, statt wie in den ersten 45 Minuten selbst zu agieren. So boten sich den Gästen zwar diverse Chancen und das Momentum war auf ihrer Seite, aber wenn nicht gerade ein aufopferungsvoll spielender Verteidiger des SVS klären konnte, gab es da immer noch unseren zurückgekehrten Goalie P. Schramm, der das ganze Spiel über souverän blieb und nichts anbrennen ließ.

Aufstellung:

Schramm – Eisenbarth, Kieble, C.Sailer, Kaufmann (70. Grotz) – Pflug, Sauter, M. Fischer, Scheerer (88. Linge), Angele (57. Sandor) – P. Zollikofer

Tore:

1:0 9. min. Angele

Bericht Marvin Fischer