Spielbericht SV Seibranz – TSV Ratzenried 2014/2015

TSV Ratzenried – SV Seibranz                2:3 (1:1)

 

Ein sehr interessantes und spannendes Spiel konnte der Gast aus Seibranz mit viel Einsatz und Leidenschaft für sich entscheiden.

Zunächst war der TSV das agilere und sichere Team. Das schnelle Spiel in die Spitze bereitete dem SVS zunächst einiges Kopfzerbrechen. Die logische Konsequenz war die Führung für den Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoß. Mit dem ersten Treffer im Rücken ließ der TSC Ratzenried ein bisschen nach und agierte nicht mehr so druckvoll. Einen dicken Aussetzer des TSV Goalies nutzte P. Zollikofer zum überraschenden Ausgleich.

Das intensive Spie in der ersten Stunde forderte bei beiden Teams seinen Tribut. Immer mehr Ungenauigkeiten und Unkonzentriertheiten schlichen sich in das Spiel ein. So fiel auch der neuerliche Führungstreffer: der TSV schaltete schneller und konsequenter und grätschte eine Flanke ins Tor.

Doch der SVS kam erneut zurück. Zunächst köpfte Sailer einen Eckball in die Maschen, ehe er nach feiner Vorarbeit vom stark aufspielendenZollikofer den Ball sehenswert in die Maschen hob. Von diesem Doppelschlag erholte sich der TSV nicht mehr und musste eine bittere Heimniederlage einstecken.