Spielbericht SV Seibranz – TSG Bad Wurzach II 2014/2015

SV Seibranz – TSG Bad Wurzach II           2:2 (0:1)

Von Beginn an machten die Gäste aus Bad Wurzach fast alles richtig: eine kompromisslose Defensive und eine Offensive, die immer wieder Nadelstiche setzte. Seibranz hingegen enttäuschte auf ganzer Linie. Die vermeintliche Offensivstärke kam nur selten zu tragen und die Abwehr leistete sich immer wieder grobe Aussetzer.

So ging die TSG folgerichtig durch K. Schmid mit einem sehenswerten Distanzschuss kurz vor dem Pausenpfiff in Führung.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich kaum etwas am Spielgeschehen. Die TSG war die gefährlichere Elf. Der SVS hatte nur eine nennenswerte Tormöglichkeit, mit der Kieble am Pfosten scheiterte. Der überragende Schmid sorgte mit seinem zweiten Treffer eine viertel Stunde vor Schlusspfiff für den vermeintlichen Sieg der abstiegsbedrohten Gäste. Doch in den letzten beiden Spielminuten lief die zweite Garde der TSG völlig unverständlich in zwei Konter und kassierte durch S. Sailer und F. Tschugg doch noch den Ausgleich.