Spielbericht SV Seibranz – Kleinhaslacher SC 2014/2015

SV Seibranz I – Kleinhaslacher SC II               3:1 (1:1)

 

Gegen den Kleinkaslacher SC siegte der SVS verdient, hatte aber deutlich mehr Mühe als gedacht.

Der KSC ging mit dem ersten Angriff in Führung. Ein Durcheinander im 16er des SVS nutzte Warkentin mit einem strammen Schuss aus und erzielte die Führung. Der KSC baute jetzt auf Konter und stand tief. Seibranz hatte bis zur 36. Minute keine zündende Idee, ehe Zollikofer von der Grundlinie auf Grotz passte, der unhaltbar zum Ausgleich einschob.

Kurz nach der Halbzeitpause erzielte Sauter nach einem Eckball die mittlerweile verdiente Führung, die Gropper kurz vor Schluss zum 3:1 auf Vorlage von Zollikofer ausbauen konnte. Für eine im Abstiegskampf stehende Elf wie Kleinhaslach kam in den zweiten 45 Minuten viel zu wenig. So fuhr der KSC wieder punktlos nach Hause.

Seibranz schnuppert durch diesen Dreier wieder am begehrten zweiten Tabellenplatz. Will die Grünhagel-Elf weiter dranbleiben, muss jedoch gegen die kommenden Gegner (Lindenberg, Wohmbrechts und Klassenprimus Beuren) eine deutliche Leistungssteigerung her.

SVS:       Schramm – Grotz, Sailer, Krause, Haller – Eisenbarth (Pflug), Sauter, Fischer, Angele (T. Zollikofer), Linge (Gropper), P. Zollikofer