Bezirksliga 17/18 Vorbericht SV Seibranz – TSV Ratzenried

 Vorbericht Heimspiel

11. Spieltag Bezirksliga Bodensee & Kreisliga B1

SV Seibranz – TSV Ratzenried

Liebe Fußballfreunde,

zu den heutigen Heimspielen gegen den TSV Ratzenried heißen wir alle Zuschauer, die Gäste aus Ratzenried sowie die Schiedsrichter der heutigen Begegnungen herzlich Willkommen.

Mit dem 1:1 Unterscheiden beim Spitzenreiter TSV Meckenbeuren hat das Team von Thomas Hess eine gute Reaktion auf die heftige 2:7 Heimniederlage gegen die SG Kißlegg gezeigt. Aktuell steht der SVS auf Platz Neun mit 12:17 Toren und 14 Punkten. Ein kleiner Vergleich, letzte Saison hatte der SVS ebenfalls nach 10 Spieltagen 14 Punkte auf dem Konto und fand sich auf Platz 8 mit 14:12 Toren wieder. Einen Katastrophalen Wert zeigt der Vergleich zwischen Heimtabelle und Auswärtstabelle. Während wir mit Zehn Punkte auswärts das zweitbeste Team darstellen, liegen wir Zuhause mit gerade einmal Vier Punkte am Tabellenende. Hier ist derzeit nichts von der früheren Heimstärke zu erkennen.

Heute kommt ein altbekannter Gegner wieder. Der TSV Ratzenried schaffte vergangene Saison den lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga. In den drei Jahren Kreisliga A gelangen dem SVS aus Sechs Begegnungen fünf Siege gegen den TSV. Nach Startschwierigkeiten mit fünf Niederlagen in den ersten fünf Spielen haben sich die Ratzenrieder mittlerweile an die Bezirksliga gewöhnt. Zwar steht das Team von Markus Steidle noch auf dem zweitletzten Platz, allerdings sprechen Zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen für die steigende Formkurve. Toptorjäger des TSV ist Jens Köbach (5 Tore aktuell), der vergangene Saison mit 22 Toren maßgeblich zum Ausstieg beigetragen hat.

Die zweite Mannschaft musste gegen den TSV Meckenbeuren nach gutem Beginn eine 4:1 Niederlage einstecken. Somit bleibt weiterhin der zweitletzte Platz für das Team des neuen Betreuer Matthias Zollikofer. Der TSV II hat sich bisher gut an die neue Liga gewöhnt, 14 Punkt nach Zehn Spielen bedeuten momentan Platz 7.

Die Leistungskurve um die Mannschaft von Kapitän C. Halder zeigt wieder nach oben, gegen den TSV Ratzenried müssen unbedingt drei Punkte her um die Heimbilanz wieder aufzubessern und den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.

Wir hoffen auf zwei spannende und vor allem faire Spiele.

Auf geht’s SVS!

Florian Grotz

(Pressewart)