Bezirksliga 17/18 Spielbericht SV Seibranz – SV Mochenwangen

Spielbericht Erste Mannschaft

SV Seibranz – SV Mochenwangen 2:1

Erster Heimsieg und wichtige drei Punkte

Nach drei Niederlagen in Serie, sowie noch keinem Heimsieg empfing der SVS den SV Mochenwangen. Mit der wohl historisch jüngsten Mannschaft (Altersdurchschnitt von 21,9 Jahren!) waren die drei Punkte von Beginn an das erklärte Ziel.

Wie schon in Maierhöfen begann der SVS vielversprechend. Das Team um Kapitän C. Halder ließ den Ball gut zirkulieren, stand Defensiv sicher und setzte immer wieder gefährliche Akzente nach vorne. Die erste hundertprozentige Chance hatte T. Zollikofer, der f freistehend den Torhüter traf. Vor allem über die linke Seite in Person von R. Scheerer kam der SVS gefährlich vors gegnerische Tor. Wie schon so oft diese Saison fehlte das letzte Quäntchen Glück um in Führung zu gehen. Ein Sonntagsschuss aus gut 30 Meter ins Lattenkreuz, unhaltbar für Torspieler P. Schramm, der heute der Dienstälteste Akteur in der Seibranz Startelf war. Die Mannschaft war kurz geschockt, spielte jedoch mutig weiter und wurde in der 44. Minute noch belohnt. J. Schöllhorn wurde im Strafraum gefoult, R. Scheerer verwandelte in gewohnte Manier sicher. Der wichtige Ausgleich vor der Halbzeit.

Wie schon so oft in dieser noch jungen Saison zu sehen, zeigte die junge Mannschaft einen außergewöhnlich starken Teamgeist. Der Wille den ersten Heimsieg einzufahren war formlich zu spüren. Das Spiel wurde mit Beginn der zweiten Halbzeit etwas ausgeglichener. Der SVS drückte allerdings auf den Führungstreffer. In der 73. Spielminute war es soweit, ein Traumpass von C. Halder mit dem Außenrist auf J. Hafner, dieser stand alleine vor dem Torhüter, bescherte dem SVS die verdiente Führung. Danach kam die Truppe ein wenig in schwimmen. Der SVM hatte noch ein, zwei gute Möglichkeiten, sowie der SVS durch P. Zollikofer.

Schlussendlich brachte die Mannschaft von Thomas Hess den Sieg mit viel Wille, Leidenschaft und Kampfbereitschaft über die Zeit. Ein verdienter Heimerfolg auf dem sich aufbauen lässt. Kommenden Samstag spielt der SV Seibranz in Isny.

 

Gez. Florian Grotz

 

Aufstellung:

  1. Schramm – P. Pohl, J. Scheerer, F. Grotz, J. Eisenbarth – L. Burger (80. A. Lauber), T. Zollikofer (62. M. Fischer), J. Hafner, C. Halder, R- Scheerer – J. Schöllhorn (75. P. Zollikofer)