Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/24/d107684826/htdocs/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1966
Bezirksliga 17/18 Spielbericht SV Seibranz – SV Beuren | SV Seibranz

Bezirksliga 17/18 Spielbericht SV Seibranz – SV Beuren

Spielbericht Erste Mannschaft

SV Seibranz – SV Beuren 1:1

 Unentschieden im kleinen Allgäu Derby

 Mit dem 1:0 Auftaktsieg im Rücken empfing der SV Seibranz am Stadtfest-Samstag den SV Beuren. Es ist das Aufeinandertreffen der wohl zwei kleinsten Dörfer in der Bezirksliga. Eine kleine Veränderung in der Startelf gab es. Für den im Urlaub weilenden Kapitän C. Halder rückte M. Gropper in die erste Elf. Kleiner Fun-Fakt: In der Startformation standen 8 Spieler aus den Jahrgängen 93 und 94, die in der Jugend zwei Mal unter Roland Eisenbarth in die Bezirksliga aufstiegen.

Das Spiel begann wie erwartet. Der SV Beuren, spielerisch stärker, machte von Anfang an Druck. Die Defensive des SVS hielt aber sehr gut dagegen. Die Beurener hatten bis kurz vor der Halbzeit keine Nennenswerte Torchance herausspielen können. Besser dagegen machte es der SV Seibranz. Nach einem Angriff über rechts kam der Ball zu J. Hafner, dieser sah den mitgeeilten J. Eisenbarth, legte quer und er schob den Ball mit viel Gefühl im langen Eck ein. Eine etwas überraschende Führung. Kurz vor der Halbzeit traf einer Spieler des SVB im Nachschuss noch den Außenpfosten. Mit einer starken Mannschaftsleistung ging es so 1:0 in die Halbzeitpause.

Der SV Beuren war nun gefordert in Halbzeit Zwei. Spielertrainer Marco Mayer stellte auf ein 3-4-3 um, sodass der SVS keine Chance mehr hatte, ein vernünftiges Aufbauspiel zu betreiben. Jeder lange Ball kam postwendet in einem Konter zurück. Bereits nach 8 Minuten sorgte ein Freistoß von Marco Mayer, den P. Schramm zunächst nach Außen parieren konnte, für den 1:1 Ausgleich. Der Ball flog vor die Füße des eingewechselten D. Prinz, der den Ball unterhaltbar am Keeper vorbei ins Netz beförderte. Der SV Beuren drückte nun auf die Führung, war das deutlich bessere Team. Doch der SVS hielt weiterhin gut dagegen. Nach vorne passierte beim SVS allerdings nicht mehr viel. Erwähnenswert ist die Chance von L. Burger aus der 87 Spielminute. T. Zollikofer spielte einen Außenristpass quer über das Feld zu Burger, der aus rund 15 Meter das Lattenkreuz trifft.

Die Mannschaft des Ersatzkapitän P. Schramm brachte das 1:1 über die Zeit. Der SVS freut sich über einem Punktgewinn bei einem Titelaspiranten. Jedoch konnte auch im siebten Versuch (seit der Saison 13/14) die Mannschaft von Marco Mayer nicht geschlagen werden. Kommenden Donnerstag steht die erste Englische Woche an. Der SVS muss nach zum Aufsteiger nach Tettnang.

 Gez. Florian Grotz

 Aufstellung:

Schramm – P. Pohl, Kieble, Grotz, Eisenbarth – J. Scheerer, J. Hafner, J. Schöllhorn 76. L. Burger), M. Gropper (57. M. Fischer), R. Scheerer – A. Zingale (6.7 T. Zollikofer)

Tore:

1:0 36. Min Jonas Eisenbarth + Julian Hafner

1:1 53. Min Dominik Prinz