Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/24/d107684826/htdocs/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1966
Bezirksliga 17/18 Spielbericht SV Kressbronn – SV Seibranz | SV Seibranz

Bezirksliga 17/18 Spielbericht SV Kressbronn – SV Seibranz

Spielbericht Erste Mannschaft

SV Kressbronn – SV Seibranz 4:1

 Rückschlag in Kressbronn

 Nach dem 3:1 Sieg zuhause gegen den TSV Ratzenried war die Ausgangslage in Kressbronn gegeben. Punktgleich mit je 17 Zählern auf dem Konto hätte der SVS den SVK überholen und sich im vorderen Drittel platzieren können. Für L. Burger kehrte J. Scheerer nach überstandener Verletzung zurück in die Startelf, ebenso gab A. Pflug für den in Spanien weilenden P. Pohl sein Startelfdebüt hinten rechts sowie P. Gropper im Tor für P. Schramm, der derzeit in Thailand verweilt.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag gegen den SV Seibranz. Bereits nach 12 Sekunden kassierte das Team das 1:0. Ein langer Ball nach dem Anspiel auf Außen, eine Flanke in die Mitte, diese wurde noch geklärt, jedoch folg der holprige Nachschuss irgendwie ins Tor. Die Mannschaft um Kapitän C. Halder zeigte schnell eine Reaktion, eine schöne Flanke von A. Pflug auf den Kopf von J. Schöllhorn, der endlich sein erstes Bezirksligator erzielte, bescherte den 1:1 Ausgleich. Der SVK, in der ersten Halbzeit deutlich bestimmender mit einigen Chancen, ging in der 26. Min durch einen direkt verwandelten Freistoß von halb Rechts ins Lattenkreuz wieder in Führung. Der SVS kam oftmals in die gefährliche Zone der Kressbronner, konnte daraus aber keine guten Chancen kreieren. R. Scheerer hatte noch die beste Möglichkeit mit einem Schuss ins lange Eck, den der Torhüter zum Eckball klären konnte. So ging der SVK verdient mit 2:1 in die Halbzeitpause. Beim SVS fehlte es an diesem Sonntag sichtlich an Einstellung und Bereitschaft.

Zurück aus der Pause versuchte die Mannschaft das Spiel noch zu drehen. Der Gegner wurde früh attackiert und angelaufen. Das hatte zur Folge das die Defensive hoch stehen musste und so in den ein oder anderen Konter geriet. Der SVK hatte noch gute Freistoßmöglichkeiten, die aber allesamt durch die gute Reaktion von P. Gropper verhindert wurden. Zwar machte der SVS viel Druck, jedoch kamen wieder wenige Chancen dabei heraus. Einmal war M. Fischer im Strafraum am Ball, statt abzuschließen legte er jedoch nochmals zurück. Ein zu kurz getretener Abstoß und der daraus sauber herausgespielte Angriff der Kressbronner war die 3:1 Vorentscheidung. In der 90. Spielminute schraubte der Eingewechselte L. Föger durch einen Langenball vom Mittelfeld heraus das Ergebnis noch mit 4:1 in die Höhe.

Unterm Strich ein verdienter Heimsieg für den SV Kressbronn, wenn auch ein oder zwei Tore zu hoch. Beim SVS wurden an diesem Tag einige übliche Eigenschaften vermisst, an diesen gilt es wieder zu arbeiten umso das kommenden Derby zuhause gegen den SC Unterzeil erfolgreicher zu gestalten.

Gez. Florian Grotz

Aufstellung:

P. Gropper – A. Pflug , A. Kieble, F. Grotz, J. Eisenbarth (65. A. Lauber)– J. Scheerer, M. Fischer (L. Burger), J. Hafner, C. Halder, R- Scheerer – J. Schöllhorn

Tore:

1:1 07. Min J. Schöllhorn + A. Pflug