Bezirksliga 17/18 Spielbericht FC Isny – SV Seibranz

Spielbericht Erste Mannschaft

FC Isny – SV Seibranz 0:2

Auswärtsdreier beim Vizemeister

Nach dem wichtigen 2:1 Sieg zuhause gegen den SV Mochenwangen ging es bereits am Samstagnachmittag zum letztjährigen Tabellenzweiten, dem FC Isny. Eine kleine Änderung zur Vorwoche gab es, Marvin Fischer, der sich mittlerweile bei einem Sportverein in München fit hält, rückte für den in Hamburg weilenden C. Halder erstmals in die Startformation. Ansonsten waren wieder die jungen Wilden gefordert, da A. Kieble immer noch angeschlagen fehlte.

Es zeigte sich von Beginn an eine gute Bezirksligapartie. Beide Mannschaften versuchten mit Tempo und viel Zweikampfbereitschaft die wichtigen drei Punkte zu holen. In der Anfangsphase hatte der FCI die besseren Möglichkeiten, unter anderem flog ein verlängerter Freistoß von halblinks an die Latte. Nach zwei leichtsinnigen Patzern von F. Grotz kamen die Isnyer noch zu guten Kontermöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Danach stabilisierte sich das Innenverteidigerduo Grotz/Scheerer und der SVS kam besser ins Spiel. Nach einem Eckball der von einem Isyner geklärt wurde, landete der Ball bei L. Burger, dieser legte bei seinem wohl besten Spiel für den SVS, quer auf P. Pohl und der traf von der Strafraumgrenze den Ball in den rechten Winkel. 1:0 für die Gäste und Pohl freute sich über sein wohl schönstes und wichtigstes Tor bisher. Mit der 1:0 Führung ging es in die Pause.

Eine gute Halbzeit der Seibranzer, wobei Trainer Tomas Hess noch mahnte, dass eine Steigerung her muss, um den Auswärtssieg einzufahren. Kurz nach Wiederanpfiff die große Chance für den SVS. M. Fischer fing einen Ball zwischen den Innenverteidigern ab und stand blank vor dem Torhüter, vergab jedoch. Nach einem Isnyer Eckball spielte F. Grotz den Ball R. Scheerer in den Lauf, dieser schickte J. Schöllhorn in den Strafraum, wo er Elfmeterreif gefoult wurde. Elfmeterspezialist R. Scheerer verwandelte auch seinen 11. Bezirksligaelfmeter gekonnt souverän. Nach der 2:0 Führung stellte der FCI um, nun sollten drei Stürmer das Ergebnis noch retten. Wie immer wurde das Spiel hektischer und intensiver, viele Fouls und Zweikämpfe wurden gespielt. Zuerst flog S. Tarhan nach groben Einsteigen gegen J. Hafner vom Platz, anschließend der eingewechselte P. Zollikofer nach einer Tätlichkeit.

Die Mannschaft um Kapitän P. Schramm zeigte wieder einmal einen riesigen Willen die drei Punkte mit nach Seibranz zu nehmen um diese dann beim diesjährigen Einstandsfest gebührend zu feiern. Einfach großartig wie sich dieses junge Team selber motivieren kann und die nächsten Punkte eingefahren hat. Weiter so!

Gez. Florian Grotz

Aufstellung:

Schramm – P. Pohl, J. Scheerer, F. Grotz, J. Eisenbarth – L. Burger, T. Zollikofer (68. P. Zollikofer) , M. Fischer(83. A. Pflug), J. Hafner, R. Scheerer – J. Schöllhorn

Tore:

1:0 21. Min P. Pohl + L. Burger

2:0 58. Min R. Scheerer (11) + J. Schöllhorn