Bezirksliga 17/18 Vorbericht SV Seibranz – TSV Tettnang

Vorbericht Heimspiel  Vorbericht

17. Spieltag Bezirksliga Bodensee & Kreisliga B1

SV Seibranz – TSV Tettnang

Liebe Fußballfreunde,

zu den heutigen Heimspielen gegen den TSV Tettnang heiße ich alle Zuschauer, die Gäste aus Tettnang sowie die Schiedsrichter der heutigen Begegnungen herzlichst Willkommen.

Die diesjährige Wintervorbereitung lief sehr durchwachsend. Schuld daran waren die eisige Kälte, Schneefälle und die jährliche Grippewelle. Zwei der Vier geplanten Vorbereitungsspiele konnten nur stattfinden, ein 6:0 gegen den SV Steinhausen und ein 1:4 gegen den SV Ringschnait. Mit dem Trainingslager in Kempten war Trainer Thomas Hess jedoch sehr zufrieden.

Trotz den schwierigen Gegebenheiten gelang der Mannschaft vergangenen Sonntag ein erfolgreicher Auftakt in die Rückrunde 2018. Das erste von drei Nachholspielen gewann die Hess-Elf souverän mit 3:0 gegen die SG Aulendorf. Durch den wichtigen Sieg sprang die Mannschaft vorrübergehend vom 11. auf den 5. Tabellenplatz. Der Abstand zum derzeitigen zweiten beträgt nur zwei Punkte, der Abstand auf den Relegationsplatz konnte aufgrund der Niederlage des SV Haisterkirch auf neun Punkte ausgebaut werden.

Heute ist der TSV Tettnang zu Gast. Der Aufsteiger befindet sich aktuell auf dem zweitletzten Tabellenplatz. Seit dem 7. Spieltag (4:1 gegen den FC Isny) konnten die Tettnanger kein Spiel mehr gewinnen. Allerdings muss der TSV noch vier Nachholspieltage bestreiten. Mit Nils Mauerer (11. Saisontore) hat der TSV Tettnang den derzeit viertstärksten Angreifer der Liga in Ihren Reihen. Das Hinspiel in Tettnang gewann der SVS noch mit 2:0 durch Tore von J. Hafner und R. Scheerer.

Die zweite Mannschaft verlor Ihr Auftaktspiel gegen die Reserve der SG Aulendorf mit 2:3, trotz einer 2:1 Führung durch einen Doppelpackt des A-Jugendlichen Debütanten L. Hierlemann. Somit bleibt die Mannschaft von Trainer M. Zollikofer weiterhin auf dem 14. Tabellenplatz mit acht Punkten stehen. Die zweite Mannschaft des TSV Tettnang befindet sich auf dem 10. Platz mit 14 Punkten auf dem Konto. Der TSV II konnte das Hinspiel noch mit 3:1 für sich entscheiden.

Ein Sieg für die erste Mannschaft ist heute enorm wichtig, um entspannt nach hinten schauen zu können! Hierfür ist mindestens der gleiche Wille und Ehrgeiz wie gegen die SG Aulendorf erforderlich.

Für die Zweite geht es vor allem um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren.

Auf geht’s SVS!

Florian Grotz

(Pressewart)