Bezirksliga 16/17 Vorbericht SV Seibranz – TSV Meckenbeuren

Erstes Heimspiel 2017

Liebe Fußballfreunde,
zum ersten Heimspiel des Jahres 2017 heißt der SV Seibranz alle Zuschauer, die Gäste aus Meckenbeuren
sowie die Schiedsrichter der beiden Begegnungen herzlich Willkommen.
Nach einem fulminanten Fußballjahr 2016 mit der Kreisligameisterschaft, dem Fürst-Georg-Pokalsieg und
dem 3. Platz der Bezirksliga steht der SV Seibranz nach der 2:0 Auftaktniederlagen bei der SG Aulendorf
wieder auf dem Boden der Tatsachen.
Der heutige Gegner, TSV Meckenbeuren, reist ebenfalls mit einer Auftaktniederlage (0:3 gegen den SV
Haisterkirch) im Gepäck an. Aktuell steht der TSV mit einer Torausbeute von 30:38 auf Platz 12, drei
Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Die Mannschaft des im Sommer scheidenden Trainer Klaus Gimpel
wird deshalb alles versuchen um den Abstand dorthin zu vergrößern. Das Hinspiel in Meckenbeuren, bei
gefühlten 35 Grad im Schatten, endete letzten Sommer noch 0:0.
Positiv kann die Trainer stimmen, dass bis auf den Langzeitverletzten Sebastian Bitz, derzeit alle Spieler
fit sind.
Die zweite Mannschaft fuhr vergangen Sonntag in Aulendorf den zweiten Saisonsieg ein. Mit diesem Sieg
im Rücken wird das Team um Kapitän Simon Krause alles geben um das 2:2 aus dem Hinspiel, wo der SVS
II noch kurz vor Schluss nach zweimaliger Führung den 2:2 Ausgleichstreffer kassierte, zu revanchieren.
Heute gilt es sich wieder voll auf das fußballerische Können zu konzentrieren, um mit 3-Punkte in die
schweren Partien gegen den TSV Heimenkirch und den SV Kressbronn gehen zu können.

Auf geht’s SVS!!!
Florian Grotz