Bezirksliga 16/17 Vorbericht 5. SV Seibranz – TSV Heimenkirch

5. Spieltag – Spitzenreiter zu Gast in Seibranz

02.09.2016 SV Seibranz I – TSV Heimenkirch I 18:15 Uhr

03.09.2016 SV Seibranz II – TSV Eschach II 15:00 Uhr

Liebe Fußballfreunde,

zum heutigen Heimspiel der Saison 2016/2017 heißt der SV Seibranz alle Zuschauer, die Gäste aus Heimenkirch sowie den Schiedsrichter der heutigen Begegnung herzlich Willkommen.

Bei Temperaturen über 30 Grad holte die Mannschaft vergangen Samstag in Meckenbeuren das dritte Remis in Folge. Dadurch ist das Team um Kapitän K.Kaufmann weiterhin ungeschlagen. Ärgerlich ist nur, dass mit etwas mehr Glück der ein oder andere Dreier drin gewesen wäre.

Am heutigen Freitag erwartet der SVS den TSV Heimenkirch, der bei fast allen Experten als Meisterschaftsfavorit gehandelt wird. Letzte Saison scheiterten sie knapp in der zweiten Runde der Landesligarelegation am TSV Nusplingen. Nach vier Spielen der aktuellen Saison, 10:2 Toren und 12 Punkte auf dem Konto wird die Mannschaft um Trainer Simon Schnepf den hohen Erwartungen gerecht. Bisher konnten jeweils 2:1 Siege gegen den SV Beuren und die SG Kißlegg sowie zwei 3:0 Siege gegen den FC Leutkirch und den SV Haisterkirch eingefahren werden. Auffälligster Spieler bisher ist Tobias Schuwerk, der nach 4 Spielen bereits 5 Tore erzielt hat.

Hinter den Leistungsträgern C. Halder, S. Sailer, M. Fischer und J. Hafner steht, stand heute, noch ein Fragezeichen. Wie wichtig S. Sailer und J. Hafner derzeit für das Seibranzer Spiel sind fiel auf als die Beiden letzten Samstag bereits in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten.

Die zweite Mannschaft erwartet am morgigen Samstag die Landesligareserve des TSV Eschach. Die letzten drei Spiele konnte die zweite Mannschaft ebenso wie die Erste mit einem Punktgewinn beenden. Der TSV Eschach steht aktuell in der Tabelle mit 6 Punkten auf Platz 6, der SVS hingegen mit 3 Punkten auf Tabellenplatz 11. Am letzten Spieltag hat der TSV die Reserve des SV Haisterkirch eindrucksvoll mit 11:1 abgefertigt.

Heute muss jeder Spieler über sich hinauswachsen damit nach Abpfiff etwas Zählbares übrig bleibt.

In diesem Sinne – Auf geht’s SVS!

gez. Florian Grotz