Bezirksliga 16/17 Spielbericht TSV Meckenbeuren – SV Seibranz

Spielbericht Erste Mannschaft

TSV Meckenbeuren I – SV Seibranz I 0:0

Der SVS bleibt weiterhin ungeschlagen

Auch im vierten Bezirksligaspiel der noch jungen Saison, bleibt der SVS ohne Niederlage. Das Spiel stand hierbei unter keinen guten Vorzeichen. Bereits die zweite Garde konnte ihren Zwei-Tore-Vorsprung nicht über die Zeit retten und stand nach erschöpfenden 90 Minuten immerhin mit einem Punkt mehr auf der Haben Seite da. Zwei Spieler mussten zu allem Überfluss bei der Ersten auf die Bank, da diese mit Personalproblemen zu kämpfen hatte. Zudem deuteten sich schon vor Spielbeginn einige Verschleißerscheinungen an, nachdem man bereits am Donnerstag ein kräftezehrendes Spiel bestreiten musste. Zu den Ausfällen kamen so bereits nach 30 Minuten zwei weitere Wechsel hinzu und die Bank, die sowieso schon spärlich besetzt war, lichtete sich sichtlich. Bei 33 Grad und zwei wohltuenden Trinkpausen während der Partie hätte der ein oder andere fitte Spieler sicherlich noch gut getan.

Den Temperaturen und Personalproblemen geschuldet, bot das Spiel der Seibranzer zwar weniger Highlights als die Partien zuvor, am Ende konnte man aber trotzdem die ein oder andere gute Torchance verzeichnen. R. Scheerer und J. Hafner, dieser zumindest bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung nach einer halben Stunde, stellten hierbei wieder belebende Elemente im Seibranzer Offensivspiel dar. Auch die Urlauber M. Gropper und F. Tschugg, sowie der von einer längeren Verletzung geplagte Ju Scheerer, bissen sich in die Partie. Für ein Tor reichte es schlussendlich aber nicht.

Dass am Ende trotzdem ein Punkt heraussprang, war dem ersten zu Null der Saison zu verdanken. Die Defensive um A. Kieble und Kapitän K. Kaufmann stand zwar relativ sicher, doch Meckenbeuren kam trotzdem zu mehr Tormöglichkeiten als die vorigen Gegner. Bei den wenigen Besseren, die ihren Weg aufs Tor fanden, konnte sich unser Goalkeeper P. Schramm auszeichnen und seinen Kasten sauber halten.
Mit dem TSV Heimenkirch klopft am kommenden Freitag der nächste Hochkaräter an die Türe und man hofft, dass man seine Personalprobleme weitestgehend in den Griff bekommt. Selbst in Vollbesetzung sieht man seine Chancen gegen den Titelaspiranten aber eher als gering an und wäre froh einen Punkt im eigenen Stadion bejubeln zu können.

Gez. Marvin Fischer

Aufstellung:

Schramm – Kaufmann, Kieble, Grotz, Eisenbarth – S. Sailer (N. Fischer), J. Hafner (P. Zollikofer), R. Scheerer, J. Scheerer (T. Zollikofer) , M. Gropper – F. Tschugg

 

Spielbericht Zweite Mannschaft

TSV Meckenbeuren II – SV Seibranz II 2:2

Bei Wetterbedingungen über 30 Grad reiste die 2.te motiviert Richtung Bodensee zum TSV Meckenbeuren.

Die Anfangsphase begann stark, welche in der 10. Minute durch Dominik Lingovic in Führung ging. Eingeleitet über eine hervorragende Kombination von Pohl/Burger konnte der Men of Steel wie in seinen besten Tagen den Tormann überwinden.

Als es die 21. Spielminuten anzeigte durften die rot/gelben Jungs feiern, als Dominik Linge erneut lochte.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff stand das Mittelfeld ziemlich offen und die “Meckas” konnten durch einen Konter auf 1:2 verkürzen. Unnötig.

Die zweite Spielhälfte war ziemlich ausgeglichen, Torchancen auf beiden Seiten. Die Chancenquote des SVS war wie bereits bei den Spielen zuvor mangelhaft, dies wurde wiedermal bestraft. 85 min Konter Mecka 2:2. Das zentrale Mittelfeld sowie Abwehr konnte bei dieser Aktion nicht glänzen.

Somit wurden wiedermal 2 Punkte sinnlos hergeschenkt.

Das muss besser werden!!

Gez. Pascal Pohl

 Aufstellung:

Gropper – Weder (S. Heine), N. Fischer (Stärk), Sandor, H. Zollikofer – Pohl, T. Zollikofer, Burger (Belokowski), Stiefenhofer (Vonier), R. Heine – Linge