Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/24/d107684826/htdocs/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1966
Bezirksliga 16/17 Spielbericht SV Seibranz – TSV Heimenkirch | SV Seibranz

Bezirksliga 16/17 Spielbericht SV Seibranz – TSV Heimenkirch

Lange Gesichter trotz starker Leistung… 

Der SVS konnte sich erneut nach einem starken Auftritt nicht belohnen und geht in dieser Saison sogar zum ersten Mal komplett leer aus.
Voll besetzt präsentierte sich der SVS seinen Zuschauern. Das Trainergespann Stärk/Pflug hatte die Qualweiterlesen der Wahl und konnte nicht nur auf eine starke Stammelf, sondern auch auf eine adäquat besetzte Ersatzbank zurückgreifen. Einige Spieler gingen zwar angeschlagen in die Begegnung, anmerken lassen wollte sich dies aber keiner der Akteure.
Mit dem nötigen Respekt, aber gleichzeitig unerschrocken, zeigte sich der SVS in der Partie gegen den Tabellenführer aus Heimenkirch. Ein starker Spielaufbau mit flachen und ruhigen Bällen in der Defensive, sowie ein offensiv ausgerichtetes Pressing, zeichnete die Gäste aus. Der SVS hielt als Aufsteiger, für manch einen wohl überraschend, gut dagegen. Die klareren Chancen erarbeitete sich in der ersten Hälfte der SVS in Person von P. Zollikofer, der alleinstehend am guten Gästetorwart scheiterte, sowie J. Hafner, ebenso mit wenig Glück im Abschluss. Der abermals stark aufspielende R. Scheerer konnte die Gelegenheit mit dem Abpraller leider auch nicht nutzen. Mit keiner wirklich zählbaren Torchance der Gäste ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Heimenkirch mit mehr Ballbesitz, der SVS mit den klareren Chancen. R. Scheerer setzte sich am Strafraum gut durch und verfehlte das lange Eck um Zentimeter. Zudem rutschte P. Zollikofer an einer scharfen Hereingabe vorbei und scheiterte außerdem erneut alleinstehend vor dem gegnerischen Gehäuse. So blieb die Chance von ihm leider ungenutzt in einem recht unterhaltsamen Spiel zum Matchwinner zu avancieren. Diesen Titel holte sich C. Wucher der nach einem Freistoß, dessen Entstehung etwas fraglich erschien, seinem Gegenspieler enteilte und das Leder unter die Latte köpfte. Bereits kurz nach der Pause hatten die Heimenkircher die Möglichkeit ein Tor zu erzielen, als P. Schramm einen Ball unglücklich prallen ließ und ein Gästekopf den Ball an die Latte lenkte. Dieses Missgeschick machte unser Goalkeeper schon wenig später wieder wett, als er einen schier unhaltbaren Kopfball um den Pfosten lenkte und die Seibranzer somit bis zum Gegentreffer im Spiel hielt. Die letzten 20 Minuten boten keine Hochkaräter mehr. Einzig der nicht gegebene Treffer von J. Hafner wäre noch eine Erwähnung wert, da dieser seine gute Leistung hätte veredeln können. Der Treffer wurde richtigerweise nicht gegeben, da der Ball zuvor die Grundlinie überschritten hatte.
Der SVS musste somit leider seine erste Niederlage der Saison einstecken, was gegen eine so gut eingespielte Truppe wie die des TSV Heimenkirch sicher keine Schande bedeutet. Die gezeigte Leistung des Aufsteigers war ansprechend und mit etwas mehr Glück im Abschluss geht man gegen den Tabellenführer aus Heimenkirch nicht als Verlierer vom Platz.

gez. Marvin Fischer

Aufstellung:

P.Schramm – J.Eisenbarth, A.Kieble, C.Sailer, K.Kaufmann – S.Sailer, M.Fischer (F.Tschugg) C.Halder, R. Scheerer, J. Hafner (J.Scheerer) – P.Zollikfer (M.Gropper)

 

Zweite Mannschaft

Die zweite Mannschaft verlor am Samstag gegen den TSV Eschach II mit 0:7.

Aufstellung:

N.Maischberger – H.Zollikofer, F.Grotz, N.Fischer(A.Vonier), J.Weder (L.Jäger) – L.Burger, T.Zollikofer, P.Pohl, R.Heine, (S.Heine), M.Sandor – J.Stiefenhofer (Ibou)