Bezirksliga 16/17 Spielbericht SV Seibranz – SV Haisterkirch

Spielbericht Erste Mannschaft

Schuschkewitz macht den Unterschied 

SV Seibranz I – SV Haisterkirch I 1:4

Der SV Seibranz verliert erstmals im Kalenderjahr 2017 zuhause gegen den SV Haisterkirch mit 1:4.

Von Anfang an entwickelte sich eine ansehnliche und ausgeglichene Bezirksligapartie. Bis zur 26. Spielminute gab es keine nennenswerte Chance auf beiden Seiten, bis J. Schuschkewitz nach einem abgefälschten Schuss den richtigen Riecher hatte und zum 0:1 für die Gäste einschob. Zum fünften Mal in Folge ein Rückstand für den SVS. Der Gegentreffer wirkte wie ein Weckruf auf die Elf. Zollikofer und J. Hafner hatten in Folge dessen den Ausgleich auf dem Fuß. Nach einer Traumhaften Kombination über Eisenbarth und Scheerer nahm J. Hafner den Ball mustergültig im Sechszehner an, setzte den Schuss allerdings an den Pfosten. Der SVH war vor allem durch Kontersituationen gefährlich, schloss aber zu ungenau ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam A. Kieble nach einem Eckball den völlig frei zum Kopfball, zielte aber zu hoch.

Nach der Pause hatte der SVS Glück, nach einem Fehlpass aus dem Aufbauspiel heraus kam der SVH in Person von J. Schuschkewitz zu einer guten Möglichkeit. Danach wurde der SVS stärker und drängte auf den Ausgleich. Zweimal wurde J. Hafner auf die Reise geschickt, Torhüter S. Haibel parierte beide Male. Ein langer Ball auf J. Schuschkewitz, der überlegt und mit viel Technik den Ball von der Sechszehner Ecke ins lange Eck an den Innenpfosten schob, warf die Mannschaft des SVS wieder zurück. In der78. Minute hätte ein Haisterkirch Mittelfeldspieler nach knallhartem Einsteigen von hinten vom Platz müssen, der Schiedsrichter beließ es jedoch bei einer gelben Karte. Kurze Euphorie nachdem 1:2 Anschlusstreffer durch R. Scheerer nach einem Foulelfmeter. Nun macht der SVS auf, warf alles nach vorne und wurde knallhart bestraft. Ein langer Ball nach einer Angriffssituation der Seibranzer spielte J. Schuschkewitz den eingewechselten B. Dursun frei und sorgte für die 1:3 Vorentscheidung. Das 4:1 legte der Goalgetter J. Schuschkewitz, mit seinem 29. Saisontor, wieder mit Hilfe des Innenpostens selbst nach.

Verdienter Sieg für den SV Haisterkirch, wenn auch in der Höhe zu hoch. Der SV Seibranz schaffte es nicht über 90. Minuten Schuschkewitz in den Griff zu bekommen und ging mit den eigenen Chancen zu fahrlässig um. 

Gez. Florian Grotz 

Aufstellung:

Schramm – Kaufmann, Kieble (68. N .Sauter), Grotz, Eisenbarth – S. Sailer, C. Halder J. Hafner (90. P. Pohl) , R. Scheerer, M. Fischer (89. T. Zollikofer) – P. Zollikofer (68. D. Linge)

Tore:

1:2 80. Robin Scheerer (Elfmeter)