Bezirksliga 16/17 Spielbericht SV Mochenwangen – SV Seibranz

Spielbericht Erste Mannschaft

SV Mochenwangen – SV Seibranz 2:1

 Fünfte Rückrundenniederlage

 Unter der Woche stand das Nachholspiel beim SV Mochenwangen an. Trotz einigen Ausfällen versuchten die Trainer Stärk/Pflug, die selber auf der Bank platz nahmen, eine schlagkräftige erste Elf zu stellen.

In den ersten 25 Minuten zeigte sich eine ausgeglichene Bezirksligapartie mit leichtem Feldanteil und Chancenplus für den SVS. Nach einem langen Ball von J. Scheerer, der den abwesenden S. Sailer gut vertrat, setzte P. Zollikofer seinen Schuss an den Pfosten. Wie in den vergangen Wochen konnte die zahlreichen Standardmöglichkeiten in der ersten Hälfte nicht genutzt werden. Ähnlich wie im Spiel gegen den SV Beuren fiel nach einer halben Stunde der Gegentreffer. Der Mochenwangener D. Berg setzte sich Rechtsaußen gut durch, flankte in die Mitte wo Torjäger A. Spieß den Ball am Torhüter vorbei ins Netz brachte. Wieder mit einem Rückstand ging es geknickt in die Pause.

Kaum 10 Minuten in der zweiten Hälfte gespielt, nutzte J. Hafner einen Eckball von P. Zollikofer zum Ausgleich. Doch bereits in der 66. Spielminute stellte A. Spieß durch einen unnötigen Elfmeter den alten Abstand wieder her. Der SVS sichtlich geschockt versuchte nochmals alles nach vorne zu werfen, hatte dabei aber glück das der ein oder andere Konter der Gastgeber nicht genutzt wurde. Drei Minuten vor Abpfiff landet noch eine Direktabnahme von P. Zollikofer wieder nur am Pfosten.

Wieder keine Punkte für das Team, obwohl mehr drin gewesen wäre. Derzeit fehlt der Mannschaft das letzte Quäntchen Glück. Am Ostermontag kann die Elf Ihre Heimstärke wieder unter Beweis stellen, da gastiert die SG Kißlegg in der Seibranzer Arena.

 Gez. Florian Grotz

 Aufstellung:

Schramm – Grotz (77. A. Pflug), Kieble, Tschugg, Eisenbarth – J. Scheerer (83. F. Stärk), M. Fischer J. Hafner, R. Scheerer, – P. Zollikofer, D. Linge (77. L. Burger)

 Tore:

1:1 56. Min J. Hafner + P. Zollikofer