Bezirksliga 16/17 Spielbericht SG Kisslegg – SV Seibranz

Spielbericht Erste Mannschaft

SG Kisslegg I – SV Seibranz I 2:2

SVS erneut sieglos…

In einem hochklassigen Spiel zwischen der SG Kißlegg und dem SVS im Krumbach-Stadion, teilten sich die Kontrahenten am Ende die Punkte. Dies war in der ersten Hälfte durchaus verdient, wenn man das komplette Spiel betrachtet, aber doch etwas… weiterlesen glücklich für das Heimteam.

Die ersten 45 Minuten begannen druckvoll. Seibranz versuchte die Kißlegger früh zu stören, was durch das Hereinziehen von R. Scheerer in die Zentrale und dem von seiner Sperre zurückgekehrten C. Halder auch äußerst gut gelang. Nach 25 Minuten erzielten die Seibranzer nach einer starken Hereingabe von J. Hafner und einer Klasse Weiterleitung von P. Zollikofer, der immer besser zu seiner Form des Meisterjahres zurückfindet, das 0:1. Nutznießer war M. Fischer mit seinem frühesten Saisontor, der sich die Ecke nur noch aussuchen musste. Lange währte die Seibranzer Führung nicht, da auch der Druck der Kißlegger immer größer wurde. So war es nach einer halben Stunde ein feiner Lupfer von M. Schneider, der die Seibranzer Abwehrreihe aushebelte. T. Krug schloss diese Vorlage kompromisslos zum 1:1 Pausenstand ab.

In der zweiten Hälfte hätte der SVS sich endlich für seine bisher starken Leistungen belohnen können. Ein ums andere Mal entstanden durch Pässe aus dem Mittelfeld Lücken in der Kißlegger Hintermannschaft, bei denen die Seibranzer in vier gegen zwei Situationen aber zu leichtsinnig agierten und entweder den letzten Zug zum Tor vermissen ließen oder der letzte Pass auf die in der Mitte postierten Mitspieler zu ungenau war. So dauerte es bis zur 75. Minute, dass J. Hafner mit einer Einzelleistung die nunmehr fünfte oder sechste Möglichkeit nutzen konnte und den Ball vom Sechzehner unhaltbar in den Winkel bugsierte. Die Erleichterung im Seibranzer Lager war groß und man hatte das Gefühl, dass man diesen Vorsprung endlich auch über die Zeit retten kann. Nach der ein oder anderen kniffligen Aktion im Kißlegger Strafraum und den vier Wechseln, war die Unruhe einfach zu groß. Anders kann man sich den erneuten Ausgleich durch F. Nadig nicht erklären, der im Strafraum drei Gegenspieler narrte und aus einer eigentlich unmöglichen Position abschloss. Zu allem Überfluss wurde der Ball unhaltbar abgefälscht, so dass dieser den 2:2 Endstand und die erneute Sieglosigkeit der Seibranzer besiegelte.

Gez. Marvin Fischer

Aufstellung:

Schramm – K. Kaufmann, A. Kieble, F. Grotz, J .Eisenbarth – S. Sailer, C. Halder (J. Scheerer) , R. Scheerer, J. Hafner (N. Sauter), M. Fischer F.( Tschugg) – P. Zollikofer (D. Linge)

Tore:

1:0 M. Fischer, 2:1 J. Hafner

 

Spielbericht Zweite Mannschaft

 SG Kißlegg II SV Seibranz II 2:1

Erneut Leistung nicht abrufbar beim SVS Team 2

Nach dem Heimspiel gegen Beuren zeigte sich ein Aufwärtstrend welcher nun unbedingt in Punkte umgewandelt werden sollte.

Tabellenkeller, nur 4 Punkte! Das zeigte nicht die Leistung, welche in unserer Mannschaft steckt.

Coach Flo Stärk musste durchgreifen, so kann es nicht weitergehen. Alkoholischer Missbrauch wird nun konsequent bestraft, erstaunlich wie fit die 15 Mann am Sonntag in der Früh auf einmal waren. Heut muss was drin sein! 6 Punkte Enthusiasmus.

Aufstellung war bis auf 2 Veränderungen dieselbe wie die Woche zuvor. Nachdem Goalie Nic Maischberger nicht einsatzfähig war, musste kurzerhand Coach Flo Stärk aushelfen. Auch rückte C. Lauber in den Angriff.

Das Spiel begann langsam, beide Mannschaften respektieren sich, keine nennenswerten Spielsituationen.

Ab Mitte 1. Halbzeit drückte der SGK immer mehr aufs rot-gelbe Tor und konnte in der 34. Minute in Führung gehen. Der SVS rappelte sich auf und konnte die eine oder andere Aktion starten und fand sich immer öfter vor den bekannten SGK”Ultras” wieder, jedoch kein Weg an Goalie vorbei.

Kurz vor der Pause erhöhten die Kisslegger auf 2:0.

Die 2 Hälfte begann seitens Seibranz schwach und man konnte meist nur die Trikotnummer des Gegners begutachten.

Die Spätsommerliche Hitze war doch beim ein oder anderen noch nicht ganz fittem Spieler anzumerken.

Gegen Ende des Spiels wiederum Seibranz mit Luft 2.0 drückte auf die Kiste der Kisslegger, Eckball kurz ausgeführt, Flanke Timo Zolle zum wieder eingewechselten Tschanker Jannik, Bauchannahme und Volley direkt ins Netz.

Leider wurde beim Anspiel abgepfiffen, ich spürte den Ausgleich förmlich.

Der Aufwärtstrend ließ sich auch nur am Ergebnis wiederfinden! Jungs da muss nochmal mehr her!! Ob das gegen Wangen II der Fall sein wird, lässt auf Überraschungen hoffen.

Viel Spaß beim Frühschoppen-Spiel wünscht ebenso Team II

 Gez. Pascal Pohl

 Aufstellung:

Stärk – J. Stiefenhofer (A. Vonier), N. Fischer, S. Krause (L. Jäger) (D. Ostrowski), H. Zollikofer – L. Burger, T. Zollikofer, M. Lauber, R. Heine (J. Weder), P. Pohl – C. Lauber

Tore:

2:1 J. Stiefenhofer