Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/24/d107684826/htdocs/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1966
Bezirksliga 16/17 Spielbericht FC Isny – SV Seibranz | SV Seibranz

Bezirksliga 16/17 Spielbericht FC Isny – SV Seibranz

Spielbericht Erste Mannschaft

FC Isny – SV Seibranz 1:1

 Remis beim Vizemeister

 Zum zweitletzten Spiel der Bezirksligasaison 2016/2017 reist der SV Seibranz zum FC Isny. Bei knappen 30 Grad in der Sonne ging die wohl jüngste Startelf (Ø 23,55 Jahre) um den Dienstältesten A. Kieble in die Partie um drei Punkte zu holen und so einen Platz unter den ersten Vier zu sichern.

Nach einer Verspätung durch das Vorspiel und Verabschiedungen des FCI begann der SV Seibranz das Spiel. Ziel war wie in der Vorwoche den Ball flach zu halten und so sich vor das Tor der Gäste zu kombinieren. Die erste große Chance gehörte dem FC Isny. Schmähl steckte gut auf Altas durch, der dem SVS-Verteidiger zwar enteilte aber noch entscheidend gestört wurde. Altas scheitere an P. Schramm, der Schiri pfiff den Vorteil jedoch zu Recht ab. Den fälligen Freistoß setzte C. Schmähl an den Außenpfosten. In der Folge kam der SVS besser ins Spiel, die Abwehr stand gut und ließ bis zur Halbzeit nichts mehr zu. Allerdings fehlte oftmals der letzte Pass in der Offensive um gefährlich vors Tor des gegnerischen Torhüters zu kommen. Mit einem gerechten 0:0 und dem Gefühl das Spiel gewinnen zu können ging es in die Halbzeitpause.

Das Team von Kapitän Kaufmann kam gut aus der Pause, hatte das Spiel lange im Griff und erarbeitete sich einige Chancen. Kurz nach Wiederanpfiff war es soweit. Nach einem schönen Doppelpass von R. Scheerer auf J. Eisenbarth war diese durch und wurde im Sechszehner gestoppt. Den fälligen Strafstoß verwandelte R. Scheerer, bereits zum 8. Mal in der Saison, gewohnt sicher. F. Tschugg hatte nach einem Eckball und der Kopfballablage von Kieble das 2:0 auf dem Kopf, der Ball ging jedoch knapp drüber. In der Schlussviertelstunde kam der FCI wieder besser ins Spiel. Nach einem Freistoß und einer Flanke von rechts verlängerte der Eingewechselte L. Samatech den Ball an die Unterlatte, von der er über die Linie ging. Kurz darauf hatte C. Schmähl die dicke Chance zur Führung, sein Lupfer flog über das Tor. Anschließend verfehlte J. Scheerers Kopfball das Lattenkreuz nur knapp. Der Hitze geschuldet hatten beide Mannschaften in der Schlussphase zu kämpfen, deshalb waren alle froh als der gut leitende Schiedsrichter die Partie Abpfiff und für beide ein gerechtes Unentschieden herauskam.

Vier Punkte in beiden Spielen gegen den Vizemeister sprechen für sich. Mit ein wenig mehr Power und Willen wären drei Punkte durchaus möglich gewesen. Dank den Patzern der Konkurrenz hat der SVS am letzten Spieltag zuhause nun selber in der Hand den vierten Platz zu verteidigen.

 Gez. Florian Grotz

 Aufstellung:

Schramm – K. Kaufmann, Kieble, Grotz, Eisenbarth – J. Scheerer, C. Halder, M. Fischer J. Hafner, R. Scheerer – F. Tschugg (71. A. Pflug)

Tore:

1:0 48. Min R. Scheerer + J. Eisenbarth