Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/24/d107684826/htdocs/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1966
Bezirksliga 16/17 17. Vorbericht SV Seibranz – SC Unterzeil | SV Seibranz

Bezirksliga 16/17 17. Vorbericht SV Seibranz – SC Unterzeil

Liebe Fußballfreunde,

zum heutigen Heimspiel des Jahres 2016 heißt der SV Seibranz unsere Zuschauer, die Gäste aus Unterzeil sowie die Schiedsrichter der heutigen Begegnungen herzlich Willkommen. Das heutige Heimspiel ist zugleich das letzte Spiel 2016. Der SV Seibranz schließt somit ein überragendes Fußballjahr mit der Kreisligameisterschaft, dem Fürst-Georg-Pokal-Sieg und einem 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga nach der Vorrunde ab.

Trotz der Spielabsage vergangene Woche des SV Mochenwangen steht der SV Seibranz weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz der Bezirksliga. Mit 29 Punkten nach der Hinrunde steht die Mannschaft um das Trainerduo Pflug/Stärk absolut im Soll. Die junge Mannschaft ist mittlerweile seit neun Spielen ungeschlagen, davon konnten sogar die letzten Sieben gewonnen werden.

Heute empfängt der SV Seibranz den SC Unterzeil zum Derby. Die Mannschaft unseres ehemaligen Trainers Wolfang Jäger hat sich nach der 10:0 Pleite in Mochenwangen am 7. Spieltag rehabilitiert und konnte seitdem 17 Punkte holen. Bedingt durch einige Spielausfälle steht die Mannschaft aktuell auf dem 5. Tabellenplatz mit 24 Punkten und 30:34 Toren. Das Hinrunden Spiel konnte trotz zweimaliger Führung nicht gewonnen werden und so musste sich das Team mit einem Punkt zufrieden geben. Mit Daniel Karg, elf Saisontore, hat Unterzeil den aktuell zweitbesten Schützen der Liga.

Bis auf die weiterhin verletzten J. Scheerer und M. Gropper hoffen die Trainer alle Mann fit und an Bord zu haben.

Auch die zweite Mannschaft musste sich in der Vorrunde nach zweimaliger Führung mit einem 2.2 zufrieden geben. Vor allem nach der deutlichen Niederlage beim Tabellenletzten FV Waldburg ist hier Wiedergutmachung angesagt und der zweite Dreier der Saison wird angepeilt.

Bekanntlich schreibt ein Derby seine eigenen Gesetze, trotzdem wird das Team um Kapitän K. Kaufmann alles geben um das starke Jahr 2016 auch erfolgreich abzuschließen.

In diesem Sinne – Auf geht’s SVS

Florian Grotz
Pressewart